Ich bin eine promovierte Philosophin (2006, Tübingen und Torino).

Meine Forschung bezieht sich hauptsächlich auf Ethik und Politik neuer emergierender Technologien, Tierethik, Human-Animal-Studies, Umweltethik, sowie Technikphilosophie und Wissenschaftsphilosophie.

Ich habe Erfahrung in Forschung und Leitung von nationalen und internationalen interdisziplinären Projekten zu verschiedenen Themen wie Human und Animal Enhancement, In-vitro-Fleisch und 3D-Drucker.

Zwischen 2014 und 2016 habe ich als Ko-Leiterin des Forschungsbereiches „innovationsprozesse und Technikfolgen“ am ITAS/KIT gearbeitet.

 

Aktuell

Mitarbeit im Projekt „Fortführung Horizon Scanning inklusive einer Vertiefungsstudie“ zum Thema künstlichem Fleisch mit dem Forschungs- und Beratungsinstitut Adelphi für UBA (Umweltbundesamt)

Eigene Forschung zum Thema Altruismus (im Spannungsfeld zwischen Ethik, Neurowissenschaft und Ethologie) sowie Gewaltlosigkeit.

 

Abgeschlossene Projekte

 

Sprachkenntnisse

Italienisch      Muttersprache

Deutsch  fließend in Wort und Schrift

Englisch fließend in Wort und Schrift

Französisch     gute Kenntnisse

Portugiesisch    elementare Kenntnisse

 

Preise

Dr. Leopold Lucas-Nachwuchswissenschaftlerpreis der Eberhard Karls Universität Tübingen (2007) für die Fakultät für Philosophie und Geschichte, Bereich Philosophie

ALTEX Preis 2006 für den besten Artikel des Jahres („Genetically modified laboratory animals in the name of the 3Rs?“ ALTEX 4/2006, S. 294-307, siehe Publikationsliste)

 

Assoziierter Mitglied am Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW) an der Eberhard-Karls Universität Tübingen